Über mich

Gedacht habe ich schon früh, gehandelt auch. Intensiver über das Leben nachzudenken und bewusster zu handeln, habe ich erst begonnen, nachdem ich zum Ende meines Ausbildungs- und Studienwegs auf das Leben und Werk Albert Schweitzers stieß. Sein Gedanke, dass alles Leben – auch tierliches und pflanzliches – einen Wert an sich hat und keine absolute Wertreihenfolge ethisch zu rechtfertigen ist, grub sich von Beginn an tief in mein Bewusstsein. So begann ich, mich immer ausgieber mit Fragen der Ethik – v. a. auch der Tierethik – zu beschäftigen und nach Möglichkeiten zu suchen, theoretisch gewonnene Erkenntnisse praktisch umzusetzen, aber auch praktisch ausgelebte Ansätze theoretisch zu reflektieren. Eine berufliche Umorientierung und die Umstellung meiner Ernährung auf eine vegane waren erste Ergebnisse dieses neuen Weges.

Auf meinem Blog möchte ich allen Interessierten in mal regelmäßig, mal unregelmäßigen Abständen einen Einblick in meine kleinen und großen Gedanken und meine generelle Arbeit geben. Aber auch mir selbst soll der Blog dienen: als eine Art dokumentarische Begleitung meines gegenwärtigen Weges und auch als Möglichkeit, mit Gleichgesinnten, Quer- und Andersdenkern in Kontakt zu kommen.

Beruf und Freizeit:

Beruflich habe ich das große Glück, für die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt als Leiter des Wissenschaftsressorts tätig sein zu dürfen. Ab 2017 werde ich daneben an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) (an den Campus Bamberg und Köln) im Studiengang B.A. Vegan Food Management als Dozent für das Modul „Tierethik und Tierschutz“ wirken. In (mittel- bis längerfristiger) Planung findet sich zudem eine Dissertation zu u. a. Albert Schweitzer und biozentrischen Ethikansätzen (mit Praxisfokus).

In meiner Freizeit lese ich gern, besuche Städte und Museen, erfreue mich an der Natur, höre Musik oder aber musiziere auch selbst – vor allem die Musik, eine der wohl universellsten aller Sprachen, ist in meinem Leben der schon früh gesponnene rote Faden, der mich immer wieder verzaubern, erheben und auch trösten kann.

Kurzbio in Stichpunkten:

Konstantinos Tsilimekis, Jahrgang 1980:

  • Gesellenabschluss zum Radio- und Fernsehtechniker (2000).
  • Musik- und Medienmanagement am Institut für digitale Kommunikation, Berlin (2004-2005).
  • B. A. Altertumswissenschaften (2008) und M. A. Religionswissenschaften (2011) im Bereich der Geschichts- und Kulturwissenschaften, FU-Berlin.
  • Mehrjährige Tätigkeit als studentischer und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Religionswissenschaft, FU-Berlin (2005-2011).
  • Seit November 2011 bei der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt, dort seit Mai 2012 Leiter des Wissenschaftsressorts.
  • Seit 2014 Mitglied der Berliner Strategiegruppe zum bio-veganen Landbau sowie des Öko-Beirats der grün versichert GmbH.
  • Mitglied verschiedener tierethischer und -politischer Arbeitskreise, u. a. seit 2016 von Minding Animals Germany.
  • Ab 2017 Dozent für das Modul „Tierethik und Tierschutz“ im Studiengang B.A. Vegan Food Management an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) (Campus Bamberg und Köln).

Interessenschwerpunkte (Auswahl): Albert Schweitzer, Bioethik, Esskultur(en), Alternativen zur agrarindustriellen Landwirtschaft (insb. „bio-veganer Landbau“).

Hinweis:

Im Internet findet sich das Bild eines mit Turban, Sonnenbrille und Maschinengewehr ausgestatteten Jugendlichen gleichen Namens, den ich nicht kenne, der ich nicht bin und von dem ich mich hiermit ausdrücklich distanziere!

2 Gedanken zu „Über mich

  1. Grünzeug

    Danke, dass du mich auf meinem Blog besucht hast und nun folgst – sonst wäre ich wahrscheinlich nie oder sehr viel später auf deine Seite gestoßen.
    Das liest sich alles hochinteressant, sodass ich, gespannt auf Weiteres, dir ebenfalls auf den Fersen bleibe. 🙂

    Ein schönes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage!
    Jenni

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Konstantinos Tsilimekis Autor

      Hi Jenni,

      lieben Dank für deinen Besuch auf meinem Blog – und schön, dass wir uns nun gegenseitig auf den Fersen bleiben. 🙂 Dein Blog gefällt mir auch sehr (schöne Aufmachung und tolle Tipps) und ich bin ebenfalls gespannt auf mehr!

      Frohe, besinnliche Festtage und liebe Grüße
      Kosta

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s